Deutscher Gewerkschaftsbund

10.08.2017
Sozialwahl bei der BARMER

Sozialwahl: BARMER wählt bis zum 4. Oktober 2017

LISTE 6: DGB, IG BAU, Gewerkschaft NGG

Motiv Sozialwahl 2017

DGB

Bei den Sozialwahlen wählen die Versicherten ihre Vertreterinnen und Vertreter in die so genannte Selbstverwaltung der Sozialversicherungsträger. Die letzte Wahl des "Sozialwahljahres 2017" findet bei der BARMER statt. Hier tritt der DGB gemeinsam mit der IG BAU und der Gewerkschaft NGG an.

Grüner Button mit dem Text "BARMER-Mitglieder wählen bis zum 04.10.2017"

Bei allen anderen gesetzlichen Krankenkassen und Rentenversicherungsträgern, bei denen Urwahlen zur Sozialwahl stattgefunden haben, sind die Sozialwahlen bereits abgeschlossen.

BARMER wählt bis zum 4. Oktober 2017

Bei der BARMER liegt der Wahltermin später: Alle Wahlberechtigten der BARMER erhalten den Wahlbriefumschlag zusammen mit dem Stimmzettel Anfang September 2017 per Post zugestellt. Der ausgefüllte Stimmzettel muss dann in den roten Wahlbriefumschlag und der Umschlag in den Briefkasten – natürlich portofrei. Bis zum 4. Oktober muss Ihr Wahlbriefumschlag bei der BARMER eingegangen sein – also am besten spätestens Ende September losschicken.

Listen von DGB und DGB-Gewerkschaften bei der BARMER

LISTE 6: DGB, IG BAU, Gewerkschaft NGG

Zur Sozialwahl bei der BARMER tritt als starker Partner der Versicherten auch der DGB an – gemeinsam mit der Industriegewerkschaft Bauen, Agrar, Umwelt (IG BAU) und der Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten (NGG).

Spitzenkandidat Matthias Maurer

Mit Matthias Maurer, Gesamtbetriebsrat bei Deutschlands größtem Bauunternehmen, haben wir einen Spitzenkandidaten, der schon seit vielen Jahren mit Fragen der Gesundheitsversorgung und der sozialen Sicherung befasst ist und der seine Erfahrung für Ihre Interessen in den Verwaltungsrat der BARMER einbringen möchte.

Wir setzen uns für Sie ein. Gesundheit darf kein Luxus werden!
An oberster Stelle steht für uns eine medizinische und pflegerische Versorgung von hoher Qualität. Alle Patientinnen und Patienten und insbesondere chronisch Kranke müssen sich darauf verlassen können, dass ihnen eine Behandlung zukommt, die wissenschaftlich auf der Höhe der Zeit ist und die sie sich leisten können. Zuzahlungen und Zusatzprämien lehnen wir ab!

Gesundheitsförderung und Vorsorge werden immer wichtiger.
Damit Sie als Versicherte möglichst gesund bleiben, werden wir auch weiterhin für sinnvolle Präventions-Angebote sorgen.

Integrierte Versorgung – Das Zukunftsmodell.
Wir werden uns im Verwaltungsrat konsequent dafür einsetzen, dass die ambulante Versorgung der Haus- und Fachärzte und die stationäre Versorgung der Krankenhäuser besser verzahnt werden. Das ermöglicht eine lückenlose Versorgung und hilft gleichzeitig, unnötige Ausgaben zu vermeiden. Denn auch für eine wirtschaftliche Verwendung Ihrer Kassenbeiträge stehen wir in der Selbstverwaltung ein.

Auch in der Pflege gilt für uns: Gute Leistungen – gerecht finanziert.
Für pflegebedürftige Versicherte wollen wir die Qualität der Betreuungs- und Pflegestandards verbessern und eine gute Hilfsmittel-Versorgung gewährleisten.

Kompetenz auf allen Ebenen
Sie als Versicherte haben Anspruch auf einen guten und zuverlässigen Service. Als Anwälte der Versicherten schauen wir darauf, dass Ihre Fragen und Anträge zeitnah und fair beantwortet bzw. bearbeitet werden, z.B. im Widerspruchsausschuss der BARMER.

Unsere Stärken machen uns erfolgreich!
Wir bringen die Probleme und Wünsche der Versicherten in die gesundheitspolitischen Entscheidungen ein und wollen, dass die Arbeitgeber wieder den hälftigen Krankenkassenbeitrag zahlen müssen. Die Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter im Verwaltungsrat stehen dafür, dass die Interessen der Versicherten Gehör finden und sozialer Ausgleich und Solidarität nicht aus dem Blick geraten.


 


Neben der Liste 6 von DGB, IG BAU und Gewerkschaft NGG treten zur Sozialwahl 2017 bei der BARMER außerdem noch die DGB-Gewerkschaften ver.di und IG Metall an:

  • Liste 2: ver.di – Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft
  • Liste 3: IG Metall
  • Liste 6: DGB, IG BAU, Gewerkschaft NGG

Nach oben

Sozialwahl 2017: Großes bewegen.

Sie benötigen den FlashPlayer (mindestens Version 9) und einen Browser mit aktiviertem JavaScript!

Für eine solidarisch finanzierte Krankenversicherung! Für eine gute und sichere Rente! Für umfassenden Arbeits- und Gesundheitsschutz!