Deutscher Gewerkschaftsbund

Unfallversicherung

Gestaltungsziele in der Gesetzlichen Unfallversicherung

DGB Sozialwahl Unfallversicherung

Die gesetzliche Unfallversicherung ist ein leistungsstarker und innovativer Teil unseres Sozialstaats. Sie wirkt auf den Gebieten der Prävention von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren, bei der umfassenden Rehabilitation und der Gewährung von Entschädigungsleistungen an Opfer von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten.

Die Leistungen in der Unfallversicherung kommen alle aus einer Hand – das ist einmalig in der Sozialversicherung und führt zu stringenten Versorgungsketten und guten Behandlungsergebnissen. Mit dem Klinikverbund der gesetzlichen Unfallversicherung, den BG Kliniken, ist ein starkes Netz aus Krankenhäusern etabliert worden, das die bestmögliche Versorgung von Beschäftigten garantiert, die einen Unfall hatten.

Die Gewerkschaften setzen sich ein
  • für den bestmöglichen Schutz vor Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und sonstigen arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren.
  • für die wirksame Bekämpfung der Ursachen von arbeitsbedingten Erkrankungen, Frühinvalidität und -sterblichkeit.
  • für eine versichertenorientierte Zusammenarbeit von Unfallversicherung und gesetzlicher Krankenversicherung bei der betrieblichen Gesundheitsförderung.
  • für die Durchführung von Forschungsprojekten, um Antworten auf die sich wandelnde Arbeitswelt und die daraus entstehenden Herausforderungen für den Arbeitsschutz zu finden.
  • für die Stärkung der medizinischen, beruflichen und sozialen Rehabilitation und die Zusammenarbeit mit den anderen, auf diesem Gebiet tätigen Institutionen.
  • für den Ausbau der Aufsichts- bzw. Präventionsdienste, um im Betrieb die Einhaltung von Arbeitsschutzvorschriften zu kontrollieren und ArbeitgeberInnen zu beraten.

Nach oben